HILFSMITTELVERTEILUNG MAROKKO

Da uns immer wieder Menschen mit Behinderungen nach Hilfsmitteln gefragt haben und der Bedarf enorm war, beschlossen wir ein weiteres Projekt in drei Städten (Houara, Inzgan und Sidi Ifni) Marokko zu starten.

In jedem der genannten Orte haben wir mit örtlichen Organisationen zusammengearbeitet. Hauptpartnerorganisation war die Hilfsorganisation Fadha Arriaya aus Houara.

Viele Menschen und darunter zwei bekannte Organisationen haben uns finanziell unterstützt.

Darunter waren muslimehelfen mit 5.000 € und die Tuisa e.V. mit 2.000 €.

Darüber hinaus haben uns der Anasheed Künstler Mohamed Yasbah und Hakika TV unterstützt und an der Verteilung in Marokko aktiv teilgenommen.

Nach dem wir die finanziellen Mittel gesichert haben, haben wir in Deutschland und in den Niederlanden die Hilfsmitteln besorgt.

Insgesamt füllten wir zwei Container.

Fast der gesamte Inhalt des Containers aus Deutschland wurde von zwei Brüdern gespendet.

Gut die Hälfte des Containers war mit Schulbänken und Tischen und die andere Hälfte mit Rollstühlen verschiedenster Art gefüllt.

Mitte April haben wir beide Container nach Agadir, Marokko verfrachtet und Anfang Mai haben wir mit der Partnerorganisation Fadha Arriaya die Container aus dem Hafen Agadir gemeinsam abgeholt.

So hatten wir Zeit und Gelegenheit die einzelnen Verteilungen zu planen, zu organisieren und die Hilfsmittel zu überprüfen.

Zuerst wurden die Hilfsmitteln in Houara gelagert und überprüft und dann ein Teil nach Inzgan und ein Teil nach Sidi Ifni gebracht.

Am 10.05.2013 war der erste Verteilungstag in Inzgan. Dort wurden mehr als 60 behinderte Menschen mit den benötigte Hilfsmittel versorgt.

Der Bürgermeister von Inzgan hat uns sehr unterstützt und die Verteilung erleichtert.

Die Verteilung in Inzgan verlief insgesamt sehr gut und professionell.

Nachdem wir alles verteilt hatten, und sich diese Verteilung in den Nachbarorten herumsprach, baten uns noch mehr Menschen um Unterstützung.

Wir haben uns als Ziel gesetzt, noch weitere Projekte in dieser Region durchzuführen, da hier der Bedarf an Hilfsmitteln sehr hoch ist.

Am 11.05.2013 war der zweite Verteilungstag in Sidi Ifni. Dort wurden mehr als 30 behinderte Menschen mit Hilfsmitteln versorgt.

Viele behinderte Menschen und deren Angehörige nahmen unter großer Dankbarkeit und Freude ihre Hilfsmittel entgegen.

Die größte Verteilung in diesem Projekt hatten wir am dritten Verteilungstag in Houara. Dies lag daran, dass in dieser Region mehr Bedürftige lebten, aber auch daran, dass die Partnerorganisation Fadha Arriaya dort ansässig war.

Es war eine hervorragende Zusammenarbeit der muslimischen Organisationen muslimehelfen, Tuisa e.V., und Selaam e.V., sowie der Privatperson Mohamed Yasbah und dem Fernsehsender Hakika TV. Mit einem relativ geringen Budget konnte dieses große Hilfsprojekt durchgeführt werde.

Im Namen derer, die von diesem Projekt profitiert haben, bedanken wir uns bei allen, die uns unterstützt haben.

Wir hoffen, dass wir auch weiterhin, zusammen viele Projekte durchführen werden.

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *